Gastbeitrag: Warum Menschen Mythen brauchen

Mythen sind immer schon ein Versuch gewesen, sich vom Schrecken der Wirklichkeit abzugrenzen. In einer Zeit der alltäglichen Krisenerfahrungen kommen sie zu neuer Geltung, schreibt Matthäus Leidenfrost in einem Gastbeitrag. Sie bieten nicht nur Unterhaltung, sondern auch alternative Perspektiven und Erklärungsansätze. Über Mythen als Reflexionshilfe spricht der Religionswissenschaftler heute bei einem Vortrag in Wien.

Quelle: Gastbeitrag: Warum Menschen Mythen brauchen – science.ORF.at

Nichtbinarität weiter denken

Sexualität erweist sich von Natur aus als kompliziert. Medizin und Biologie kennen schon lange Personen, die nicht in die Dichotomie von XY und XX passen – ihre Geschlechtschromosomen sagen das eine, aber ihre Keimdrüsen oder ihre sexuelle Anatomie sagen etwas anderes. Solche Personen haben zum Beispiel sowohl Eierstock- wie Hodengewebe.

Quelle: Nichtbinarität weiter denken | Journal21

Der „Prompt Report“ ist ein umfassender Prompting-Überblick mit kuriosen Erkenntnissen

Eine Gruppe von mehr als 40 Forschern hat die erste großangelegte systematische Untersuchung von Prompting-Techniken durchgeführt. Der daraus resultierende „Prompt Report“ deckt Hunderte von Techniken ab und gibt Einblicke in die Möglichkeiten und die Besonderheiten des Prompting.

Quelle: Der „Prompt Report“ ist ein umfassender Prompting-Überblick mit kuriosen Erkenntnissen

Lust und Frust mit ICT im Unterricht und andere Kinkerlitzchen